Zahnärztlicher Notdienst Duisburg


präsenzdienst

Sie erreichen uns unter der Woche zwischen 8 Uhr und 13 Uhr, sowie zwischen 14 Uhr und 18 Uhr unter der Telefonnummer  (0203) 333 736. 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!


Wochenden / Feiertage

In Duisburg gibt es einen ständigen Notdienst. Er beginnt am Freitag um 18 Uhr und endet am Montag um 8 Uhr. Selbiger ist auch an Feiertagen erreichbar. Ein zuständiger Zahnarzt ist dann durchgehend per Mobiltelefon erreichbar.

Notdienst Sprechstunden der jeweils diensthabenden Zahnarztpraxis (Zahn Notdienst Duisburg):

 

10 Uhr bis 11 Uhr 

16 Uhr bis 17 Uhr

 

Zu diesen Zeiten ist der Zahnarzt in der Praxis und eine Notfall-Behandlung ist problemlos möglich.


Zahn Notdienst Duisburg

Kontakt mit Ihrem Notfall Zahnarzt

Tel: 0180 - 598 6700

Zentrale Rufnummer für den Notdienst der nordrheinischen Zahnärzte (14 Cent/Min aus dem deutschen Festnetz)

 


Notdienst tipps

Das sollten Sie bei Zahnproblemen tun:

 

Krone, Brücke oder Inlay locker

Mit Haftcreme aus der Apotheke oder Zahnpaste können Sie für einige Stunden den herausgefallenen Zahnersatz am Zahn fixieren. Am sichersten ist es jedoch, unsere Praxis während der Öffnungszeiten aufzusuchen. Es besteht immer die Gefahr, dass sich Teile in der Nacht lösen und dann verschluckt oder eingeatmet werden. Dies sollte immer berücksichtigt werden!

 

Zahnfüllung locker

Eine lockere Füllung kann in der Regel nach telefonischer Vereinbarung erneuert werden. Oft führt eine Karies unter der Füllung zur Lockerung, oder eine provisorische Füllung lockert sich. Bei Schmerzen sollte der zahnärztliche Notdienst aufgesucht werden.

 

 

Entzündetes Zahnfleisch

Entzündetes Zahnfleisch hat meist tiefer gehende Ursachen. Falls sich eine Zahnfleischentzündung nach wenigen Tagen nicht selbst zurückbildet, oder große Schmerzen auftreten, sollten Sie kurzfristig einen Termin vereinbaren.

Die professionelle Zahnreinigung beugt diesem Problem oft vor.

Als effektivster Wirkstoff hat sich Chlorhexamed erwiesen, welches Sie in der Apotheke erhalten. Jedoch sollte der Wirkstoff nicht über einen längeren Zeitraum angewendet werden, da Zahnverfärbungen auftreten können.

 

Empfindliche Zähne

Empfindliche Zahnhälse sind eine Volkskrankheit. Am besten kann Ihnen nach vorheriger Terminierung in der Praxis geholfen werden. In der Regel wird eine dünne Composite-Schicht über der betroffenen Stelle aufgetragen, um den Zahn an dieser Stelle vor äußeren Einflüssen zu schützen.

Selbstständig können Sie sensitive Zahnpasta anwenden. Alternativ bietet Sich auch Fluoridpaste aus der Apotheke an, welche die freilegenden Zahnhälse kurzzeitig versiegelt.

 

 

Blutung nach Zahnentfernung

Bei einer Blutung sollte stets Druck auf die Wunde ausgeübt werden. In der Regel bekommen Sie von uns sterile Tupfer mit nach Hause, um bei Blutungen einen „Kompressionsverband“ auf der Wunde zu platzieren. Bei anhaltender Blutung sollte auf jeden Fall ein Notdienst-Zahnarzt aufgesucht werden.

 

 

Prothese oder Prothesenzahn gebrochen

Bitte vermeiden Sie die Anwendung von Sekundenkleber für Ihren Zahnersatz. Selbiger ist gesundheitsschädlich und erschwert das genaue Einpassen des Zahnes durch unsichtbare Rückstände.

Kontaktieren Sie uns diesbezüglich gerne telefonisch. Der zahnärztliche Notdienst wird Ihnen in dieser Angelegenheit nicht hilfreich zur Seite stehen, da kein Zahntechniker erreichbar sein wird.

 

 

Prothesendruckstelle

Prothesen verursachen zum Teil Druckstellen. Selbige können nur vor Ort in der Praxis entfernt werden. In der Zwischenzeit können Sie sich mit Kamillentee etwas Abhilfe verschaffen.

Ein zeitnaher Termin ist dann ratsam.

 

Zahn abgebrochen

Meist ist ein abgebrochener Zahn kein Problem. Solange es aus dem Zahn nicht blutet und der Restzahn nicht beweglich ist, handelt es sich um keinen akuten Notfall. Eine Zahnrettungsbox aus der Apotheke hilft das abgebrochene Stück steril und richtig zu transportieren. Alternativ können Sie H-Milch zum Transport verwenden, um ein Austrocknen des Bruchstückes zu vermeiden.

Sollte es aus dem Zahn bluten oder ein Zahn herausgeschlagen sein, sollten Sie die Wurzeloberfläche nach Möglichkeit nicht berühren. Ggf. kann der Zahn/ das Bruchstück ohne große Probleme wieder eingesetzt werden. Kommen Sie in diesen Fällen sofort in die Praxis oder suchen Sie den Notdienst auf.

 

Provisorium

Falls ein Provisorium herausgefallen ist, sollten Sie es nur im Notfall wieder einsetzen, da ein Verschlucken möglich ist. Suchen Sie uns am nächsten Tag in der Praxis auf. Falls nicht zu vermeiden nutzen Sie Haftcreme oder Zahnpasta zum provisorischen Befestigen des Provisoriums. Bitte nehmen Sie aber vor dem zu Bett gehe das lockere Provisorium heraus.

Falls das Provisorium zerbricht, muss ein neues angefertigt werden. Diese passiert relativ selten, kommt aber aufgrund der hohen Belastung von einzelnen Provisorien durchaus vor. 

 

 

Schwellungen nach Extraktion/Implantation

Schwellungen treten je nach Körperreaktion eher selten auf. Falls Sie zusätzlich allgemeine Symptome wie Unwohlsein und Fieber entdecken, sollten Sie unsere Praxis schnellstmöglich aufsuchen. Oft tritt es auf, dass am dritten Tag nach Eingriff neue Nervenfasern einsprossen und dies als Schmerz wahrgenommen wird. Im Zweifel suchen Sie uns gerne auf.

 

 

Schwellung ohne Ursache

Oft treten Schwellungen im Sommer auf, da sich abgestorbene Zähne dann besonders entzünden können. In diesem Fall suchen Sie uns oder je nach Schmerzbild die Notdienstpraxis auf.

 


Bitte vergessen Sie nicht folgende Unterlagen mitzunehmen:

  • Versichertenkarte
  • Allergiepass
  • Röntgenbilder
  • Implantatpass
  • Medikamentenliste